Landesgartenschau Würzburg 201812. April - 7. Oktober

Kinder, Jugend & Familie

Spielen, Klettern
Flying Circus

Kinder, Jugend & Familie

AUF EINEM FLUGZEUG HERUMKLETTERN ODER AUF RIESIGEN URZEITLICHEN FOSSILIEN DIE BALANCE HALTEN, MIT SCHAUKELN UND TRAMPOLINEN IN DIE LÜFTE STEIGEN, IM »FLYING CIRCUS« BASTELN, SPIELEN UND AUSPROBIEREN: UNSER ANGEBOT FÜR KINDER SORGT AN 179 TAGEN FÜR JEDE MENGE SPASS UND ÜBERRASCHUNGEN.


Klar, dass auf einem Gelände, das auch einmal Startbahn von Flugpionieren war, das Thema »Abheben« eine wichtige Rolle spielt. So gibt es auf dem Quartiersplatz an den Willkommensgärten ein Flugzeug zum Klettern und Losstarten. Und im westlichen Teil des Geländes lädt eine Vielzahl von Spielgeräten dazu ein, in die Lüfte abzuheben. Klein und Groß können sich auf einer Riesenschaukel, einem Spieltower, einer großen Seilrutsche sowie auf Seilbahnen und Trampolinen tummeln.


Manege frei für den »Flying Circus«

Der »Flying Circus« unweit vom Kreativmarkt und den Wissensgärten bietet während der gesamten Gartenschauzeit ein spannendes Programm. Im rot-weiß gestreiften Zirkuszelt sind Spiel, Spaß und jede Menge Action angesagt. Hier können Kinder mit ihren Begleitpersonen Vogelhäuser bauen, Lampions basteln, Hackysacks selber machen und auch gleich ausprobieren, bunte Bilder malen und spielen bis die Manege wackelt.

Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Do., Fr.: 13:00-18:00 Uhr
Di., Sa., So., Feiertage und Ferien: 10:00-18:00 Uhr
Bei Sonderveranstaltungen auch länger geöffnet.

Öffnungszeit am Abschlusstag, 7. Oktober 2018: 10:00 bis 15:00 Uhr

 

 Flying Circus   Im Flying Circus

Im Urzeitmeer klettern und spielen

In den Terrassengärten lädt ein Spielplatz der besonderen Art mit Spielgeräten in Form von Fossilien, Schnecken und Muscheln zum Entdecken, Bauen und Spielen ein – eine Reminiszenz an das Urzeitmeer, das sich vor Jahrtausenden an diesem Ort befand. Hier lassen sich Raum und Zeit mit allen Sinnen erfahren. Im Matsch- und Rutschriff können Kinder Wasser stauen und Dämme bauen. Im Sand sind zudem unzählige Muscheln versteckt, die zum Spielen genutzt oder als Erinnerung mitgenommen werden können. An einer Kletterwand für die Kleinen und einem schneckenförmigen Riesenceratit lassen sich Balance und Kletterkünste erproben.

Spielewelten_M. Schlosser   Spielewelten_Wasser_M. Schlosser

Schule im Grünen

Unter dem Motto „Schule im Grünenexterner Link“ laden wir vom 12. April bis 7. Oktober 2018 alle bayerischen Schulen ein, ihr Klassenzimmer auf das Gelände der Landesgartenschau in Würzburg zu verlagern. Jeden Dienstag gibt es für Schülerinnen und Schüler und auch für Kindergartenkinder spannende und bunte Angebote zu Natur und Garten, Gesundheit und Ernährung, Geschichte, Kunst, Religion so wie Ökologie, Technik und Energie. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir für alle Altersstufen einen großen Stundenplan im Freien entwickelt, bei dem alle Sinne gefordert werden.

 

EintrittspreiseKindertageseinrichtungen, Schulklassen sowie Jugendzentren zahlen ab dem 7. Lebensjahr pro Kind/Jugendlichen 3 €, dies gilt im Verbund auch für Personen über 17 Jahren. Zusätzlich ist der Eintritt für zwei Begleitpersonen kostenlos.

 

AKTIVBAND - BEWEGT EUCH

Im Schutz der Baumkronen entlang der Eschenallee und auf Lichtungen gibt es zahlreiche Spielfelder - hier können sich Sportbegeisterte zum Beachvolleyball, Streetball, Boule, Streetsoccer, Tischtennis, Trampolinspringen oder Slacklinebalancieren verabreden. Danach kann man gemeinsam picknicken oder in der Hängematte einfach mal entspannen.

 

Verpflegung und GastronomieAuf dem Gelände der Landesgartenschau befinden sich vier Gastronomiestandorte an dem Sie sich und Ihre Gruppe verpflegen können. Grundsätzlich ist es aber möglich, eigenes Essen und Getränke zur Selbstverpflegung mitzubringen.

 

LAB13, GRÜNDERZENTRUM UND ZUKUNFTSGÄRTEN

Das Hubland war einst Tummelfeld junger Flugpionere. In dieser Tradition präsentieren neue Pioniere – Universität, Initiativen, und Start Ups – visionäre Ideen im gläsernen Kubus des Gründerzentrums und im Experimentierlabor „Lab13“.

In den „Zukunftsgärten“ werden mit sogenannten „Tiny Houses“ einige visionäre Gebäude präsentiert und Möglichkeiten urbaner Lebensformen gezeigt.

 

AUS GESTERN WIRD MORGENIn den „Wissensgärten“ und den „Zukunftsgärten“ werden innovative und kreative Ansätze vorgestellt. Was machen wir morgen? Wie wollen wir leben? Themenfelder wie Ernährung, Gesundheit oder Mobilität werden in spannenden Beiträgen dargestellt und z.B. im zentralen „Grünen Auditorium“ diskutiert. Unter dem gemeinsamen Titel „Klimawelten“ legen mehrere Beiträge einen besonderen Fokus auf den Klimawandel, der die Welt, in der wir leben, nachhaltig verändern wird.

Neben diesen zahlreichen Zukunftsthemen lädt die Gartenschau auch zu einer Zeitreise durch die facettenreiche Geschichte dieses Areals ein, das einst Kartoffelfeld, dann Galgenberg, Flugplatz und schließlich Stützpunkt der US-Streitkräfte war. Entlang des Rundwegs reihen sich 15 „Zeitfenster“ auf. Die interaktiven Stelen dokumentieren den geschichtlichen Gesamtzusammenhang an authentischen Orten. Eine Ausstellung in der historischen Tankstelle vermittelt Aspekte der Fliegerei sowie der Nutzung des Geländes als amerikanischen Militärstützpunkt.

 

Feiern und Spaß habenNatürlich wird die Gartenschau auch ein großes Fest. Auf mehreren Bühnen und Spielstätten wird an 179 Tagen ein vielfältiges Programm für Jung und Alt präsentiert.

Alle Informationen zum allgemeinen Programm sowie Veranstaltungen speziell für Kinder und Familien finden Sie im Veranstaltungskalender auf der Homepage der Landesgartenschau Würzburg 2018. Spezielle Hinweise, wie unter Anderem die Angebote im Flying Circus, finden Sie unter der Rubrik Kinder, Jugend und Familie.

Alle Veranstaltungen und Angebote sind im Eintrittspreis enthalten.