Landesgartenschau Würzburg 201812. April - 7. Oktober

Entdecken und Erforschen

Jeder
Garten
anders
Themengärten

Entdecken und Erforschen

Themengärten


Das moderne, zukunftsweisende Quartier auf dem Hubland, in dem zeitgemäße neue Formen des Zusammenlebens möglich sein werden, wird auch die Landesgartenschau Würzburg 2018 inspirieren.


Es ist geplant, unterschiedliche Themengärten zu installieren, die verschiedene innovative Zukunftsszenarien des Lebens und Wohnens erlebbar machen. Mittelpunkt der Themengärten wird ein Pavillon sein, der zum lebendigen Ort des Austauschs und der Information werden wird. Unter den Themengärten wird es nicht nur den »Entschleunigten Garten« geben, der sich mit unserer Ernährung befasst, sondern auch einen »Mundraub-Garten« der sich dem Erhalt des Streuobstes und der regionalen Sortenvielfalt widmet. Außerdem in Planung ist ein »Zeitsparender Garten«, der zeigt, wie Roboter und smarte Technologie uns vielleicht schon in naher Zukunft die Arbeit im Garten erleichtern werden.

 

Zukunftsweisend

Im »Ewigen Garten« können sich die Besucherinnen und Besucher mit Nachhaltigkeit und Verwertungskreisläufen beschäftigen. Hier werden »Smart Materials« vorgestellt, die sich im Unterschied zu herkömmlichen Baustoffen dynamisch verhalten und den Umweltbedingungen anpassen.

Faszinierend ist auch eine neuartige Bioreaktorfassade für Häuser. Hier leisten Mikroalgen ganze Arbeit und einen wertvollen Beitrag zur ressourcenschonenden Energiegewinnung. Die winzigen Mikroalgen befinden sich in Glaselementen an der Fassade. Die Einzeller nutzen das Sonnenlicht für ihr Wachstum und wandeln es im Zuge der Photosynthese in Wärme und Biomasse um. Gleichzeitig binden sie auch das Treibhausgas CO2. Erstmals vorgestellt wurde diese innovative Fassade 2013 auf der Internationalen Bauausstellung in Hamburg.